Allgemeine Informationen


Verordnung

Wofür benötige ich eine Verordnung?

Für eine rehbilitative physiotherapeutische Behandlung bedarf es vom Arzt für Allgemeinmedizin oder Facharzt bzw. Krankenhaus einen Verordnungsschein (Zuweisung).

Was muss auf diesem Verordnungsschein verzeichnet sein?

  • eine genaue Diagnose
  • indizierte Therapie bzw. Einzelleistungen
  • Anzahl der Behandlungen
  • evt. Hausbesuch

Abrechnung von verordneten Behandlungen

Die Abrechnung erfolgt mit Rückvergütung durch Ihre Kasse. 
Das bedeutet für Sie, dass Sie die gesamten Therapiekosten zunächst selbst bezahlen müssen. Am Ende der Behandlungsserie erhalten Sie eine Rechnung inklusiv bewilligten Verordnungsschein. Diese Unterlagen können Sie inklusive Ihrer Zahlungsbestätigung bei dem jeweiligen SV-Träger einreichen. Der zu tragende Selbstbehalt richtet sich nach den bewilligten Leistungen.
Die zu tragenden Kosten für den Selbstbehalt können - nach Möglichkeit - bei einer Zusatzversicherung für Ambulanzleistungen eingereicht werden. Bitte informieren Sie sich vor Therapiebeginn bei Ihrem Versicherungsbetreuer.

Vorher vereinbarte und seitens des Patienten zugestimmte Privatleistungen können nicht mit Ihrer Kasse abgerechnet werden.

Terminabsagen

Bitte teilen Sie mir rechtzeitig (mind. 24 Stunden vor dem Termin) mit, dass Sie verhindert sind und vereinbaren nach Möglichkeit einen Ersatztermin. 

Geben Sie mir bei kurzfristigen Krankheitsfällen bitte so rasch wie möglich telefonisch Bescheid bzw. sprechen Sie auf meine Mobilbox.

Vereinbarte Termine teile ich verbindlich für Sie ein. Daher ist es nicht möglich, einen Termin der kurzfristig abgesagt wird durch einen anderen Patienten zu ersetzen.

Es enstehen mir Kosten, die ich bei nicht zeitgerechter Absage bzw. unentschuldigten Terminen privat an Sie weiter verrechnen muss.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.